© Jean-Baptiste Millot

Mariana Florès

Gesang

Die aus Argentinien stammende Sopranistin MARIANA FLORÈS vertieft ihre Studien an der Schola Cantorum in Basel und besucht Meisterklassen bei Jennifer Smith, Margreet Honig, Jennifer Larmore und Bernarda Fink. Ausgezeichnet mit verschiedenen Preisen, spezialisiert sie sich auf  Barockmusik, die sie mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik wie Clématis, Elyma und vor allem mit der Cappella Mediterranea aufführt. Mit diesem Orchester hat sie im Programm Teatro dei sensi rund um die venezianische Oper und in denen von Francesco Cavalli gesungen, wie auch im Il diluvio universale von Michelangelo Falvetti. 2015 stiess sie für die Vespro della Beata Vergine und L’Orfeo von Claudio Monteverdi zum Team von John Eliot Gardiner. Nach ihrem kürzlichen Debut mit Eliogabalo von Cavalli an der Opéra National de Paris, tritt sie in Il Giasone vom gleichen Komponisten an der Opéra des Nations in Genf auf. Ihre letzten CD-Aufnahmen zusammen mit der Cappella Mediterranea sind den Cavalli-Opern gewidmet. Die Aufzeichnung wurde mit einem  «Choc de l’année» und einem «Diapason d’Or» der Zeitschriften Classica und Diapason ausgezeichnet.