Claire Huangci

Klavier

Claire Huangci, die junge amerikanische Pianistin mit chinesischer Abstammung, ist Preisträgerin des Concours Géza Anda 2018 und wurde gleichzeitig mit dem Mozart-Preis ausgezeichnet. Die Jury hielt fest: «Claire Huangci, das ehemalige Wunderkind, welches mit seiner aussergewöhnlichen Virtuosität die Klavierwelt schon früher in Staunen versetzte, ist zu einer reifen Künstlerin herangewachsen. Gerade bei Mozart, Beethoven und Schubert wirkt ihre persönliche Aussage frisch und überzeugend. Kreativität ist für sie ein Muss. Damit kann sie ihr Publikum begeistern und in ihren Bann ziehen.» Sie studierte am Curtis Institute of Music in Philadelphia bei Eleanor Sokoloff und Gary Graffman, bevor sie 2007 zu Arie Vardi an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover wechselt. Heute tritt die 28jährige sowohl als Solistin wie auch als Konzertpianistin auf allen grossen Bühnen der Welt auf. 

www.clairehuangci.com